Microsoft office starter 2010 download kostenlos chip

• ————————————————————————————————-Microsoft Office 2010-Technische Vorschau – . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . Microsoft hat insgesamt zwei Service Packs für Office 2010 veröffentlicht, die in erster Linie dazu gedacht waren, Softwarefehler zu beheben. Service Pack 1 (SP1) und Service Pack 2 (SP2) wurden gleichzeitig mit Updates für zusätzliche Produkte wie Office Online, SharePoint und SharePoint Designer veröffentlicht. [60] [61] Microsoft Outlook 2010 , Microsoft Outlook 2010, Microsoft Outlook 2010, E-Mail-Standards-Projekt. [14] . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . Laut einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Forrester Research aus dem Jahr 2011 mit einer Stichprobe, die aus 150 Führungskräften aus Nordamerika und Europa bestand, wurde Office 2010 von 52 % der Befragten verwendet, hinter Office 2003 oder früher und Office 2007 mit 74 % bzw. 72 %.

[201] In einer Umfrage aus dem Jahr 2013 war Office 2010 im Vergleich zu früheren Versionen und angebotenen Wettbewerbern mit einem Nutzungsanteil von 85 % unter den 155 Befragten der Unternehmensumfrage die dominierende Produktivitätssuite. [202] Nicht alle Bewertungen und Bewertungen waren positiv. InfoWorld betrachtete die geänderte Multifunktionsleiste in Office 2010 als “unorganisiertes Durcheinander”, und die Benutzeroberflächenkonventionen waren aufgrund der fehlenden Konsistenz zwischen Routinefunktionen verwirrend. Die Backstage-Ansicht wurde auch dafür kritisiert, “ein schizophrenes Array von Schaltflächen, Schaltflächenmenüs und Hyperlink-ähnlichen Textbeschriftungen zu enthalten” und als Vollbild-Schnittstelle statt als Dropdown-Menü ähnlich wie Paint und WordPad in Windows 7 dargestellt zu werden. Sluggish Leistung war auch ein Thema der Kritik, obwohl die Überprüfung geschrieben wurde, bevor die Entwicklung des Produkts formal abgeschlossen worden war. [167] Office File Validation, die bisher nur in Publisher 2007 für PUB-Dateien enthalten war, wurde in Excel, PowerPoint und Word in Office 2010 integriert, um die Integrität proprietärer Binärdateiformate (z. B. DOC, PPT und XLS) zu überprüfen, die in früheren Versionen von Microsoft Office eingeführt wurden. Wenn Benutzer ein Dokument öffnen, wird die Struktur des Dateiformats gescannt, um sicherzustellen, dass es den spezifikationen entspricht, die durch das XML-Schema definiert sind. Wenn eine Datei fehlschlägt, wird der Validierungsprozess standardmäßig in der geschützten Ansicht, einer neuen schreibgeschützten, isolierten Sandbox-Umgebung, geöffnet, um Benutzer vor potenziell schädlichen Inhalten zu schützen. [102] Dieser Entwurf ermöglicht es Benutzern, potenziell unsichere Dokumente, die die Validierung nicht bestehen, visuell zu bewerten.

[103] Microsoft erklärte, dass es möglich ist, dass Dokumente die Validierung als falsch positiv fehlschlagen. Um die Office-Dateivalidierung zu verbessern, sammelt Office 2010 verschiedene Informationen zu Dateien, die die Validierung nicht bestanden haben, und erstellt auch Kopien dieser Dateien für die optionale Übermittlung an Microsoft über die Windows-Fehlerberichterstattung. [102] Benutzer werden etwa alle zwei Wochen ab dem Datum eines fehlgeschlagenen Validierungsversuchs aufgefordert, Kopien von Dateien oder anderen Informationen zur Analyse einzureichen. Eingabeaufforderungen enthalten eine Liste der Dateien, die an Microsoft übermittelt werden und vor der Übermittlung eine ausdrückliche Zustimmung des Benutzers erfordern.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.